KinoMobil im März 2017

Samstag, den 18. 03. 2017

Kinderfilm (14.30 Uhr): Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt
Jugendfilm (17.00 Uhr): Die Vampirschwestern 3

Abendfilm (20.00 Uhr: Die Taschendiebin
Südkorea 2016
Regie: Park Chan-wook

Der Film spielt in den Dreißigerjahren im japanisch besetzten Korea und beginnt mit der Anstellung des Mädchens Sookee als Kammerzofe für die sehr reiche, sehr schöne Japanerin Hideko. Sookee ist Koreanerin und wird an Hideko vom Grafen Fujiwara vermittelt. Das ist der erste Schwindel: Sokee ist nicht Zofe, sondern Taschendiebin und Spionin für Fujiwara, der kein Graf ist, sondern sich nur das Vermögen Hidekos aneignen will. Er will sie heiraten, nach Japan bringen und dann in ein Irrenhaus stecken. Als sich zwischen den beiden Frauen jedoch eine erotische Beziehung Bahn bricht, ändern sich die Parameter des geplanten Verbrechens, was nur eine von mehreren überraschenden Wendungen ist …
In drei voneinander getrennten Kapiteln erzählt Park Chan-wook jeweils aus der Perspektive der drei Hauptfiguren eine höchst vertrackte Geschichte, ein raffiniertes Spiel der Täuschungen, Maskeraden, Intrigen und Überraschungen. Ein kluger, facettenreicher Film voller Eleganz und Tempo, geprägt von intensiver Musik und großer Inszenierungskunst. Keine Wunder – gilt doch Park Chan-wook seit seinem legendären "Oldboy" und seiner "Vengeance"-Trilogie als magischer Bilderzauberer.