Samstag, 2. Dezember 2017 ab 21:00 Uhr im Club W71, Weikersheim
Konzert mit Sisters (USA)

Sisters aus Seattle im Staate Washington sind junge Menschen von Heute, soviel fällt gleich ins Auge. Emily Westman an den Trommeln und Andrew Vait mit der Gitarre legen Wert auf Korrektness und Gleichheit in ihrem Auftreten, beide spielen sie auch Keyboards und singen, der Name ist wohl Programm, das ganze versprüht den Sexappeal der HuxleyOrwellWelt. Musikalisch sind wir zurück in den späten 70ern, Anfang der 80er mit Wohlfühlklängen und derben Beats a la Prince. Das neue Album "Wait Don´t Wait" klingt nach Bee Gees und Jackson 5, das ist die Waffe des transformierenden Duos in den dunklen und desorientierenden Zeiten von 2017: Freude als Akt von revolutionärer Herausforderung, Trotz im Angesicht der Unterdrückung ist der Name ihres Spiels, und es klingt zu verdammt gut um es zu ignorieren! Soweit der Pressetext - ich denke dass die beiden eine recht typische Blüte der Klasse von 17 sind, Power-Pop mit viel emotionaler Stärke, auffallend gut gelaunt im sonst recht melancholischen Umfeld, könnten sie durchaus im Roadhouse von Twin Peaks auftauchen. SMX.