Freitag, 19. November 2021; club w71, Weikersheim
Dokumentarfilm: Space Dogs
Deutschland/Österreich 2019; 91 Min.; Regie: Elsa Kremser, Levin Peter

Ein außergewöhnlicher Dokumentarfilm, auf den wir sehr gespannt sind!
Am 3. November 1957 wurde die Moskauer Straßenhündin Laika in den Weltraum geschossen. Wenige Stunden später war sie tot und wenige Monate später verglühte sie beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre. Ein Straßenköter wurde zum Mythos und Anlass für diesen essayistischen Dokumentarfilm, der uns auf Augenhöhe zweier Hunde (dank unglaublicher Kameraführung von Yunus Roy Immer!) eine vom Menschen gestaltete und beherrschte Welt auf den Straßen Moskaus miterleben lässt. Das verwirrende Durcheinander von Geräuschen, Gerüchen, Bewegungen und unverständlichen Aktionen wird von den beiden Hunden mit fataler Gelassenheit bewältigt. Im Kontrast dazu setzt der Film erschütterndes dokumentarisches Material von den anfänglichen Experimenten der russischen Raumfahrt mit Straßenhunden. Aus dem Off kommentiert ein melancholisch gelassener Gott das Geschehen. „Der Film ist ein in Locarno und bei der Viennale vielfach ausgezeichnetes filmisches Gesamtkunstwerk, das formal, visuell und inhaltlich nachhaltig begeistert!“ (Casablanca)

Eintritt: 3 €
Reservierung erwünscht unter noba@gmx.de
NB